So finden Sie uns

Strickhof
Eschikon 21
CH-8315 Lindau
+41 58 105 98 00
info@strickhof.ch

Strickhof auf Social Media

Feuerbrandsymptome an Obstgehölzen

Feuerbrandsymptome an Obstbäumen sind nicht immer einfach festzustellen. Die folgenden Bilder und Beschreibungen geben ihnen einen Überblick zu typischen Feuerbrandsymptomen bei den Kernobstarten Apfel, Birne und Quitte.

Apfel

Feuerbrandsymptome nach Blüteninfektionen (Primärinfektionen)

Bei befallenen Blüten verfärben sich Blütenstiele zuerst olivegrün und werden mit fortschreitender Dauer braunschwarz. Gelegentlich sind kleine Schleimtropfen am Blütenstiel oder im unteren Bereich der jungen Früchte sichtbar. Dieser Schleim ist zuerst milchig-weiss und wird mit zunehmender Dauer gelb bis dunkelorange. Bei trockener Witterung ist meist kein Bakterienschleim sichtbar.

frischer Feuerbrand-Blütenbefall an Apfel
Durch Feuerbrandinfektionen befallene Blüten sind zu einem frühen Zeitpunkt an den braunschwarz verfärbten Blütenstielen erkennbar.
null
Frischer Blütenbüschelbefall bei Gala
Feuerbrandbefall, ausgehend von der Blüte. Bakterienschleim auf dem Trieb zieht Fäden.
Feuerbrandbefall an Apfel mit sichtbarem Bakterienschleim am Trieb. Bei genauem Hinsehen erkennt man schwach 2 Fäden mit Bakterienschleim zwischen dem Schleimtropfen/Trieb  und dem Blütenstiel.

An Blättern breiten sich Feuerbrandsymptome vom Blattstiel über die Blattadern aus, nie vom Blattrand zum Blattstiel. Charakteristisch für Feuerbrandbefall sind braune Verfärbungen am Übergang vom Blattstiel zum Blatt. Sind Blätter bei Jungbäumen „fahl grün“, lohnt es sich genauer auf Feuerbrandsymptome zu kontrollieren.

Charakteristisch breitet sich Feuerbrand vom Blattstiel her entlang der Blattadern aus.
Feuerbrandsymptome am Übergang vom Stiel zum Blatt.
Feuerbrandsymptome auf einem Apfelblatt
Feuerbrandbefall breitet sich, wie bei diesem Apfelblatt, immer von den Blattadern her aus.

Befallene Triebe welken vom Triebspitz her. Das Gewebe wird dunkelbraun und die Triebspitze biegt sich bogenförmig nach unten. Vor allem bei wüchsigen Bedingungen kann an befallenen Trieben Bakterienschleim austreten (--> hohes Risiko für die weitere Verbreitung des Erregers).

null
Feuerbrand Triebbefall bei Apfel mit bogenförmig gebogener Triebspitze.

 

Feuerbrandsymptome nach Verletzungen (Sekundärinfektionen)

Starker Wind, mechanische Verletzungen durch Werkzeuge oder Hagelschlag können zu Verletzungen von Pflanzenteilen führen. Wurden die Pflanzen während der Blüte bereits durch Feuerbrand befallen, kann Bakterienschleim zu schlimmen weiteren Infektionen führen. Die Infektionsausbreitung erfolgt in diesem Fall nicht dem gewohnten Muster, sondern geht von den Verletzungen aus.

Feuerbrand-Sekundärinfektionen nach Hagelschlag
Feuerbrand-Sekundärinfektionen treten häufig nach Hagelschlag oder Stürmen mit starken Winden auf. Durch die entstandenen Wunden kann der Feuerbranderreger in die Pflanze eindringen.
Feuerbrand-Sekundärinfektion nach Hagelschlag
Feuerbrand-Sekundärinfektion nach Hagelschlag führen zu grossen Problemen, da sehr viele, verstreute Infektionsherde entstehen. Solche Bäume sind nicht mehr vernünftig sanierbar.

 

Canker und Unterlagenbefall bei Apfelbäumen

Nicht erfolgte oder schlecht ausgeführte Sanierungsmassnahmen führen dazu, dass sich Feuerbrand in der Pflanze "einnistet". Dies äussert sich an der Bildung von Cankern oder an Unterlagenbefall, der typischerweise im Herbst sichtbar wird.

Feuerbrand-Canker an Apfelbaum
Feuerbrand-Canker sind erkennbar an Rissen um erfolglos durchgeführten Rückschnitt und an schwarz gefärbten Rindenpartien.
Aktiver Feuerbrand-Canker an einem Apfelbaum
Bei einem aktiven Feuerbrand-Canker, kann während der Vegetation Bakterienschleim austreten.

 

Nicht korrekt sanierter Feuerbrandbefall zeigt sich oft gegen Herbst an vermehrtem Auftreten von Unterlagenbefall.
Feuerbrand Unterlagenbefall bei Apfel. Neben den feucht erscheinenden Stellen an der Veredelung, sind auf der Unterlage selber mehrere schwarze Bereiche mit eingetrocknetem Bakterienschleim zu sehen.

 

Birne

Feuerbrandsymptome nach Blüteninfektionen (Primärinfektionen)

Feuerbrandsymptome an Birnbäumen unterscheiden sich nicht wesentlich von jenen bei Apfelbäumen. Auffallend ist, dass sich die Symptome bei Birnen häufig deutlich dunkler, teils beinahe schwarz ausprägen, als bei Apfelbäumen.

Feuerbrandbefall an Birnbäumen
Von Feuerbrand befallene Blüten und Blätter verfärben sich bei wüchsigen Bäumen sehr schnell braunschwarz bis schwarz.
Feuerbrandbefall an Birnbäumen
Bei Birnbäumen bit braunschwarzem Laub besteht die Verwechslungsgefahr mit Birnenblütenbrand, welcher aber häufig schon deutlich vor möglichen Feuerbrandsymptomen auftauchen kann. Im Zweifelsfall kann ein Test Abhilfe schaffen.

Feuerbrandbefall bei wüchsigen Birnbäumen und anfälligen Sorten kann enorm schnell voranschreiten. Zeigen Niederstammbäume bereits starken Triebbefall, ist es für eine erfolgreiche Sanierung des Baumes meist zu spät.

Feuerbrandbefall an Gelbmöstler-Birnenhochstamm
Starke Feuerbrandbefälle von Trieben sind bei vitalen und anfälligen Sorten stark ausgeprägt, wie hier bei der Birnensorte Gelbmöstler. Diese Symptome sind meist an den Trieben oder Pflanzenteilen mit dem stärksten Zuwachs zu finden, normalerweise im oberen Bereich der Krone.

 

Canker und Unterlagenbefall bei Birnbäumen

Neben dem Herbst ist bei Birnbäumen insbesondere der Winter ein guter Zeitpunkt für eine Nachkontrolle an Bäumen, die während dem Jahr von Feuerbrand befallen wurden.

Feuerbrandbefall mit Canker an Birnbaum im Winter
Ein direkt am Stamm vorhandener Blütenbüschel wurde von Feuerbrand befallen, aber bei der Sanierung übersehen. Das Resultat daraus: Es bildete sich ein Canker, der in der Zukunft zu neuen Infektionen führen kann.

 

Feuerbrand-Canker an Birnbaum im Winter
Grosser Feuerbrand-Canker mit eingetrocknetem Bakterienschleim in einer Birnenanlage während dem Winter.

 

Quitte

Feuerbrandsymptome nach Blüteninfektionen (Primärinfektionen)

Feuerbrand breitet sich an jungen Quittenbäumen in sehr hohem Tempo aus. Wüchsige, junge Quittenbäume können nach Befall kaum saniert werden. Deshalb wird empfohlen, Quittenbäume mit Feuerbrandtriebbefall zu roden. 

Früher Feuerbrandbefall an einem Quittenbaum.
Früher Feuerbrandbefall an einem Quittenbaum.
Feuerbrandbefall an Quitte
Blüten und Blätter zeigen bei Quitten in der Regel fast gleichzeitig erste Symptome. Direkt vom Blattstiel und den Blattadern ausgehendes Absterben des Gewebes, welches sich schnell ausbreitet, ist typisch für Feuerbrandbefall bei Quitten.

 

 

Merkblatt 1: Feuerbrandsymptome an Obstgehölzen (2.2020)