Einmachen liegt im Trend

01.11.2019

Gemüse und Früchte haltbar machen, Produkte aus Milch herstellen und Backen: Das Wissen rund um Nahrungsmittel herstellen und konservieren ist momentan sehr gefragt.

Im Sommerhalbjahr bietet Lilo Keller, Lehrperson und Beraterin an der Bäuerinnenschule, die Kursserie «Konservieren» an. An fünf Halbtagen lernen die Kursbesucherinnen und Kursbesucher Sirup und Säfte herstellen, Früchte heiss einfüllen, Früchte, Gemüse und Fertigprodukte sterilisieren, trocknen und dörren sowie allerlei Gemüse einsäuern. Den Kurs kann man als Ganzes oder einzelne Teile davon besuchen. Die Kurse sind sehr beliebt und stets ausgebucht. «Nahrungsmittel selber herstellen und haltbar machen – natürlich und ohne Zusatzstoffe – das liegt sehr im Trend», sagt Lilo Keller. Sie stellt fest, dass viele junge Leute dieses Wissen nicht mehr von ihren Eltern oder Grossmüttern mitbekommen.

Wertvoller Austausch

Wieder neu entdeckt wurde das Einsäuern von Gemüse mithilfe der Milchsäuregärung. «Man kann fast jedes Gemüse einsäuern», weiss Lilo Keller. Durch die Fermentation wird das Gemüse leicht verdaulich und ist so sehr gesund.

Die Kursbesucherinnen – vorwiegend besuchen Frauen die Kurse – sind einerseits Bäuerinnen und andererseits Konsumentinnen aus der Stadt. Lilo Keller freut es, dass alle Personen, unabhängig ihrer Herkunft die Strickhofkurse besuchen dürfen. «Diese Zusammensetzung der Kursteilnehmerinnen gibt immer wieder sehr gute Gespräche», sagt Lilo Keller. Sie sieht dies als wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit. Selbst sie als Kursleiterin, die mit ihrer langjährigen Erfahrung aus dem Vollen schöpfen kann, profitiert von diesem Austausch: «Manchmal höre ich Tipps, die ich nicht kenne und gerne ausprobiere.»

Seit Jahren sehr gefragt ist der Kurs Jogurt, Quark & Co. – Milchverarbeitung leicht gemacht. Dabei lernen die Teilnehmerinnen, Rohmilch mit einfachen Methoden und Zutaten zu den verschiedensten Milchprodukten zu verarbeiten, wie Joghurt, Sauermilch, Quark, Ricotta, Formaggini und anderes mehr. Im Januar und Februar werden diverse Backkurse angeboten. 



Zusätzliche Informationen zum Inhalt