Aufsicht betriebliche Bildung

Eine Stärke unserer Berufsbildung ist die praktische Ausbildung auf den Lehrbetrieben. Die Lehraufsicht ist eine kantonale Aufgabe, mit dem Ziel, die Qualität der praktischen Ausbildung zu garantieren. Die Berufsinspektorin ist zuständig für die Anerkennung der Lehrbetriebe, kontrolliert und bewilligt die Lehrverträge und behandelt Gesuche zu Dispensationen, Prüfungserleichterungen oder Anerkennung der beruflichen Praxis, wenn die Ausbildung auf dem Praxisweg erfolgt.

Die Berufsinspektorin berät die Parteien bei Fragen zum Lehrvertrag, ist zuständig für Vertragsauflösungen und unterstützt die Lernenden bei Lehrbetriebswechseln. Die Berufsinspektorin ist die kantonale Vertreterin in der betreffenden Prüfungskommission  (PK 96) wie auch der Kommissionen überbetriebliche Kurse in ihrem Zuständigkeitsbereich.

In der Landwirtschaft organisiert die Lehraufsicht die Lehrbetriebsbesuche, welche zusammen mit Personen der Berufsfachschule durchgeführt werden. Ausserdem führt die Lehraufsicht einen landwirtschafts-spezifischen Kurstag für neue Berufsbildner durch.

In einigen Berufen ist die Lehraufsicht dem Strickhof delegiert worden und dieser ist im Kanton Zürich zuständig für die Berufe Landwirt,  Agrarpraktiker,  Gemüsegärtner, Geflügelfachmann, Obstfachmann, Weintechnologe, Winzer, Pferdefachmann und Pferdewart. Die Lehraufsicht im Beruf Forstwart wird zusammen mit der Abteilung Wald wahrgenommen.

Praxisvertreter unterstützen die Berufsinspektorin bei Fachfragen. In der Landwirtschaft sind es drei Mitglieder aus der Schulkommission des Strickhofs.

 

Zusätzliche Informationen zum Inhalt

Aufsicht betriebliche Bildung

Aufsicht betriebliche Bildung

Ursula Jenni-Heiniger

Ursula Jenni-Heiniger

Aufsicht betriebliche BildungTelefon:+41 58 105 99 10E-Mail:Infos zur Person