So finden Sie uns

Strickhof
Eschikon 21
CH-8315 Lindau
+41 58 105 98 00
info@strickhof.ch

Strickhof auf Social Media

Betriebsleiterschule 1 (BLS 1) BP – Landwirtschaft

Dauer der Weiterbildung:
1 bis 4 Jahre (individuell)
Abschluss:
Landwirtschaftliche/r Betriebsleiter/in mit eidg. Fachausweis (BP)
Kosten:
CHF 10‘000.00 bis CHF 11‘000.00 ( 50% Bildungssubventionen können eingefordert werden)
Durchführungsort:
Winterthur-Wülflingen
Nächster Ausbildungsstart:
19.10.2020

Eine erfolgreiche Betriebsführung setzt fundierte Kenntnisse in der Produktionstechnik voraus, aber auch ein professionelles Management und unternehmerische Fähigkeiten. Beides wird Ihnen in dieser Weiterbildung von Experten vermittelt. Darüber hinaus profitieren Sie von wertvollen Diskussionen mit Berufskollegen und können sich eine gefestigte Meinung zu aktuellen Themen bilden.

Sie besuchen vier betriebswirtschaftliche Pflichtmodule, ein Wahlpflichtmodul, sowie weitere Module ihrer Wahl. Aus den Wahlmodulen benötigen Sie insgesamt 16 Modulpunkte. Alle Module schliessen mit einer Abschlussarbeit oder einer Prüfung ab.

Die Pflichtmodule behandeln folgende Themen:

  • Persönliche Kompetenzen des Betriebsleiters (Modul B01)
  • Wirtschaftlichkeit des Betriebes und der Betriebszweige (Modul B02)
  • Marketing (Modul B03)
  • Personalführung, inkl. AgriTop-Trainer (Modul B04)

Als Wahlpflichtmodule stehen zur Verfügung (eines zur Auswahl):

  • Ackerbau (Modul LW01)
  • Futterbau (Modul LW02)
  • Bio-Ackerbau (Modul LW03)
  • Bio-Futterbau (Modul LW04)

Die Wahlmodule sind sehr vielfältig, aus den Bereichen Tierhaltung, Pflanzenbau, Agrartechnik und Dienstleitungen (Module LW und BF). Die vollständige Liste der vom Strickhof angebotenen Module finden Sie auf den Anmeldeformularen.

Als Abschluss dieser 1. Stufe schreiben Sie eine Betriebsstudie über Ihren eigenen Betrieb. Sie wenden die gelernten Methoden an, um Stärken und Schwächen Ihres Betriebes erkennen zu können.

Sie legen eine vierteilige Schlussprüfung ab. Diese beinhaltet schriftliche und mündliche Prüfungen.

Die Betriebsleiterschule kann in einem oder mehreren Jahren absolviert werden. Folgend eine Empfehlung wie die Module auf mehrere Jahre aufgeteilt werden können.

  • Personen mit einem eidgenössischen Fähigkeitsausweis im Bereich Landwirtschaft.
  • Berufsleute, welche in absehbarer Zeit einen landwirtschaftlichen Betrieb übernehmen möchten und bereits über grosses Vorwissen aus dem eigenen Betrieb verfügen.
  • Eidgenössischer Fähigkeitsausweis im Bereich Landwirtschaft
  • 2 Jahre Berufspraxis in der Landwirtschaft (muss erst bei der Anmeldung Schlussprüfung nachgewiesen werden)

Leitung eines landwirtschaftlichen Betriebes

  • Personalführung auf dem Landwirtschaftsbetrieb
  • Produktionstechnik
  • Stärken und Schwächen des eigenen Betriebes kennen
  • “Die Dinge richtig tun”

Arbeit in der vor- oder nachgelagerten Branche

Die Ausbildung startet jeweils nach den Herbstferien, die Module werden von Oktober – Mai angeboten. 

  • Anmeldeschluss ist jeweils Mitte August, die Teilnehmerzahl ist pro Modul beschränkt.
  • Die Klasse wird erst ab 12 Teilnehmenden geführt.