So finden Sie uns

Strickhof
Eschikon 21
CH-8315 Lindau
+41 58 105 98 00
info@strickhof.ch

Strickhof auf Social Media

Bäuerin mit eidg. Diplom HFP

Dauer der Weiterbildung:
Modular aufgebaut, individuell gestaltbar
Abschluss:
Bäuerin / Bäuerlicher Haushaltleiter mit eidg. Diplom HFP
Kosten:
CHF 8’000.00 – 8’500.00 (50% Bildungssubventionen können eingefordert werden)
Durchführungsort:
Winterthur-Wülflingen
Nächster Ausbildungsstart:
19.10.2020

Wenn Sie über den Abschluss «Bäuerin / Bäuerlicher Haushaltleiter mit Fachausweis» verfügen und Ihre Kompetenzen weiter ausbauen möchten, ist diese Weiterbildung eine hervorragende Chance für Sie. Am Strickhof werden Sie optimal auf die Höhere Fachprüfung vorbereitet und gestalten Ihre berufliche Zukunft aktiv weiter.

Ziel der Weiterbildung ist es, dass Sie landwirtschaftliche Haushalte fachlich und wirtschaftlich leiten sowie Arbeitsprozesse planen, organisieren und ausführen können. Zudem sind Sie dazu befähigt, Mitarbeitende und Lernende auszubilden. Die Weiterbildung findet zusammen mit den Landwirten der Betriebsleiterschule statt und umfasst folgende Module:

  • B02 -Wirtschaftlichkeit des Betriebs
  • B03 – Marketing
  • M01 – Ökonomische Planung und Finanzierung
  • M02 – Volkswirtschaft und Agrarpolitik
  • M03 – Agrarrecht und Unternehmensformen
  • M04 – Versicherungen, Berufsvorsorge und Steuern
  • M05 – Strategische Unternehmensführung

Die Ausbildung ist in 2 Jahre aufgeteilt. Im ersten Jahr werden die Module mit den Lernenden der BLS 1 und im zweiten Jahr die Module mit den Lernenden der BLS 2 absolviert.

Folgend eine Übersicht über die Aufteilung der Module innert 2 Jahren.

  • Personen, die in landwirtschaftlichen Familienunternehmen tätig sind, bereits über gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse verfügen und Verantwortung übernehmen möchten.
  • Nach dem Abschluss Bäuerin mit Fachausweis (Bäuerin FA), ist die zweite Stufe der höheren Berufsbildung Bäuerin die höhere Fachprüfung (Titel „diplomierte Bäuerin“ HFP).
  • Eidgenössischer Fachausweis aus dem Berufsfeld Landwirtschaft
  • Bäuerin mit Fachausweis (FA)
  • Führung eines bäuerlichen Haushaltes, mitverantwortlich für die Betriebsleitung
  • Übernahme anspruchsvoller Fach- und Führungsaufgaben in landwirtschaftlichen Bildungszentren
  • Tätigkeit in Konsumentenschutz, Produzenten- oder Branchenorganisationen

Die Ausbildung startet jeweils nach den Herbstferien. Die Module werden von Oktober – Mai angeboten.

  • Anmeldeschluss 15. September
  • Die Klasse wird erst ab 12 Teilnehmenden geführt