So finden Sie uns

Strickhof
Eschikon 21
CH-8315 Lindau
+41 58 105 98 00
info@strickhof.ch

Strickhof auf Social Media

Agrokaufmann/frau HF

Dauer der Weiterbildung:
2 Jahre, Vollzeitstudium
Abschluss:
Dipl. Agro-Kaufmann/frau HF
Kosten:
  • Schulgeld CHF 7‘600.00
  • Lehrmittel ca. CHF 1‘000.00
  • Exkursionen ca. CHF 2‘000.00
  • Mittagessen (bei Übernachtung extern) CHF 2‘970.00
  • Unterkunft inkl. Vollpension CHF 10‘314.00
Durchführungsort:
Lindau
Nächster Ausbildungsstart:
19.10.2020

Die praxisorientierte, vielseitige Weiterbildung richtet sich an Berufsleute mit einer abgeschlossenen Grundausbildung in den Bereichen Landwirtschaft, landwirtschaftliche Spezialberufe, Natur und Ernährung. Sie vermittelt Ihnen ganzheitliches, kaufmännisch-agrarwirtschaftliches Wissen, damit Sie die Entwicklungen des Marktes genau verstehen und daraus die richtigen Strategien für Ihr Unternehmen ableiten können.

Die Ausbildung dauert knapp zwei Jahre und umfasst vier Ausbildungsphasen:

  • Handelsschule (Oktober bis März)
  • Produktionstechnik (April bis November)
  • Vertiefung (November bis April)
  • Abschlusspraktikum und Diplomarbeit (April bis Juli)

 

Die Vollzeit-Ausbildung bringt Ihnen den entscheidenden Kompetenzvorsprung und bereitet Sie optimal auf die Übernahme anspruchsvoller technischer Aufgaben oder Führungsfunktionen im Produktions-, Absatz- und Dienstleistungsbereich der Landwirtschaft vor. Sie kennen die Beschaffungs- und Absatzmärkte der Agrarwirtschaft sowie deren wichtigsten Akteure genau. Das vertiefte Verständnis der Beziehungen zwischen Landwirtschaft, Gesellschaft, Marktpartnern und Umwelt befähigt Sie, Konzepte für eine nachhaltige und erfolgreiche Unternehmensführung zu entwickeln und in der Praxis umzusetzen.

  • Personen mit einem eidgenössischen Fähigkeitsausweis in den Bereichen Landwirtschaft, landwirtschaftliche Spezialberufe, Natur und Ernährung.
  • Berufsleute, welche relevante Fähigkeiten für die Führung eines eigenen Unternehmens erwerben möchten.
  • Eidgenössischer Fähigkeitsausweis in den Bereichen Landwirtschaft, landwirtschaftliche Spezialberufe, Natur und Ernährung
  • Ein Jahr Berufspraxis
  • Während der ersten Ausbildungsphase (Handelsschule) gilt die Aufnahme als provisorisch, nach Bestehen der Handelsschule ist die Aufnahme definitiv.
  • Ausübung anspruchsvoller Aufgaben oder leitender Funktionen im Agrarhandel, in Dienstleistungs- und Verkaufsunternehmen
  • Kaderstellen in landwirtschaftlichen Organisationen
  • Geschäftsführung in kleineren und mittelständischen Unternehmen
  • Leitende Funktionen auf Gutsbetrieben
  • Fachfunktionen im landwirtschaftlichen Treuhand- und Beratungswesen

Schulstart ist jeweils in der Kalenderwoche 43

  • Anmeldeschluss ist jeweils Mitte August.
  • Pro Jahr wird nur eine Klasse geführt – es gilt die Reihenfolge des Anmeldung-Eingangs.