So finden Sie uns

Strickhof
Eschikon 21
CH-8315 Lindau
+41 58 105 98 00
info@strickhof.ch

Strickhof auf Social Media

Neue Fachleute für die Tierpflegebranche

30 Tierpflegerinnen und Tierpfleger EFZ  liessen sich an der Schlussfeier am Strickhof Lindau gebührend feiern.

25 Tierpflegerinnen und 5 Tierpfleger EFZ konnten am 15. Juli 2021 am Strickhof Lindau ihren Abschluss feiern. Ein Drittel davon absolvierte die Ausbildung als Zweitlehre in 2 Jahren. Am stärksten vertreten war die Fachrichtung Heimtiere, gefolgt von Wildtieren. Besonders geehrt wurden die Absolventinnen und Absolventen, die im Rang abgeschlossen haben. Es waren dies: Shinan Grubelnik, Valeria Carbajal, Lorena Marty sowie der Dominique Ziegler (Zweitausbildung).

 

Den Auftakt zur Schlussfeier machte eine effektvolle Danceshow, welche die Absolventinnen und Absolventen im Sportunterricht einstudiert und gefilmt haben – sehr zur Freude der anwesenden Zuschauerinnen und Zuschauer. Lena Steiger und Shinan Grubelnik blickten auf ihre Ausbildung zurück. Letztere lobte den Zusammenhalt in der Klasse und die gegenseitige Unterstützung, insbesondere im Covid-bedingten Homeschooling.

 

Anspruchsvolles QV

Das Grusswort des Schweizerischen Verbands für Bildung in Tierpflege (SVBT) überbrachte Vorstandsmitglied Ivan Schmid. Er betonte, dass die Durchführung des Qualifikationsverfahrens (QV) angesichts von Corona eine riesige Herausforderung gewesen sei. Die Abschlussnoten seien nicht das Wichtigste, sagte Ivan Schmid zu den Absolventinnen und Absolventen. Es gehe nun darum, die erworbenen Handlungskompetenzen im Berufsalltag unter Beweis zu stellen – eigeninitiativ, zielorientiert, fachgerecht, wirtschaftlich und flexibel.

 

Agil und flexibel

Erik Meier, Spartenleiter Grundbildung Landwirtschaft & Tierberufe am Strickhof, zeigte sich erleichtert, dass die Schlussfeier stattfinden konnte. «Es freut mich sehr, dass Sie alle hier sein können und dass wir nach zweimaliger Anpassung unseres Schlussfeierkonzeptes diese Lehrabschlussfeier in diesem Rahmen auch tatsächlich durchführen können.»

Covid-bedingt sei das letzte Schuljahr mit vielen Einschränkungen verbunden gewesen. «Sie, ihre Lehrmeister und auch die Lehrpersonen haben Flexibilität bewiesen, Agilität an den Tag gelegt und Veränderungsbereitschaft gezeigt», lobte Erik Meier. «Nehmen Sie dies als Erfahrung in ihr künftiges Berufsleben mit.»

Tierpfleger/innen EFZ (Erstausbildung)

Tierpfleger/innen EFZ (Zweitausbildung)