So finden Sie uns

Strickhof
Eschikon 21
CH-8315 Lindau
+41 58 105 98 00
info@strickhof.ch

Strickhof auf Social Media

Drei Projekte gewinnen den Zürcher Puurepreis

«Lindi», Ranch Fair-Beef und Büelhof Gewürz- und Heilkräuter: Diese drei Projekte haben den ersten Zürcher Puurepreis gewonnen, der am 19. September 2021 am Anlass „vo Puur zu Puur“ verliehen wurde.

Am Sonntag, 19. September 2021, haben drei innovative landwirtschaftliche Projekte am Anlass «vo Puur zu Puur» den Zürcher Puurepreis in Empfang nehmen dürfen. Folgende Projekte haben die Jury am meisten überzeugt:

  • «Lindi», der Zürcher Oberländer Salzlakenkäse. «Lindi» ist der erste Salzlakenkäse aus dem Zürcher Oberland, produziert mit lokaler Milch. Kantonsrat Daniel Wäfler, Unternehmer Zija Shabani und Karl Kupper vom Strickhof haben auf einer Reise im Kosovo die innovative Idee dafür gezündet. Sie wollen die Käsespezialität aus dem Balkan in der Käserei Herschmettlen produzieren und allen Liebhabern verkaufen. Deshalb starteten sie das Projekt mit der Unterstützung von Innovativi Puure. Die Verbindung der Kulturen und die Steigerung der Wertschöpfung von Milch aus der Region sind ihre Ziele. Entwickelt wurde der Käse von Ernst Friedli (Strickhof) und Käsermeister Stefan Bürki aus Herschmettlen.
  • Ranch Fair-Beef. Irene und Marcel Müller aus Freudwil bei Uster haben in ihrem Projekt an vielen Schrauben gedreht. Ihr Rindfleisch bietet den Kunden einen vorzüglichen Genuss. Ihren Betrieb bewirtschaften sie nach den Grundsätzen der regenerativen Landwirtschaft. Ihre Tiere werden nur mit hofeigenem Futter gefüttert. Das Tierwohl ist auf der Ranch für ihre Kunden erlebbar. Mit Innovativi Puure entwickelten sie zum Start einen Businessplan und bauten die Infrastruktur für die Direktvermarktung auf.
  • Büelhof Gewürz- und Heilkräuter. Ursi und Martin Hofmann aus Sulz-Rickenbach haben mit ihrem Coach von Innovativi Puure (Claude Gerwig) nach einem neuen Betriebszweig gesucht. Ihre Innovation ist Kräuter auf ihrem Hof anzubauen, sie zu innovativen Produkten zu verarbeiten und direkt zu verkaufen. Dafür haben sie viel geforscht und mit der Unterstützung von Innovativi Puure einen eigenen Hofladen gebaut.

Marco Pezzatti, Leiter des kantonalen Amts für Landschaft und Natur, stellte an der Preisverleihung die Gewinnerprojekte vor. Für alle drei Projekte war die Unterstützung durch Innovativi Puure, das Zürcher Programm zur Förderung von innovativen Projekten, matchentscheidend. Mit dem Puurepreis haben die Siegerteams ein Preisgeld von je CHF 5’000.- gewonnen. Innovativi Puure wird als Projekt gemeinsam umgesetzt durch den Strickhof und den Zürcher Bauernverband, unter der Leitung von Dany Schulthess.

Die Projekte haben bei der Jury am meisten gepunktet, weil sie die Wirtschaftlichkeit ihres Betriebs erhalten und steigern, Strahlkraft in andere Unternehmen haben, ein überzeugendes Marketingkonzept verfolgen und eine wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit wahrnehmen. Die fünfköpfige Jury setzte sich aus folgenden Personen zusammen:

Marco Pezzatti ALN Leiter Amt für Landschaft und Natur Kanton Zürich
Martin Haab ZBV Präsident Zürcher Bauernverband
Ueli Voegeli Strickhof Direktor Strickhof
Sandra Helfenstein SBV Leiterin Kommunikation und Marketing Schweizer Bauernverband
Ferdi Hodel ZBV Geschäftsführer Zürcher Bauernverband