So finden Sie uns

Strickhof
Eschikon 21
CH-8315 Lindau
+41 58 105 98 00
info@strickhof.ch

Strickhof auf Social Media

Den Erfolg immer wieder neu verdienen

41 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen haben ihre Berufsmaturitätszeugnisse an einer festlichen Schlussfeier am Strickhof Lindau in Empfang nehmen dürfen.

24 verschiedene Berufe sind in den drei Abschlussklassen der BMS Natur, Landschaft und Lebensmittel am Strickhof zusammengekommen – von der Augenoptikerin über den Landwirt bis zur Weintechnologin. Gestern Mittwoch haben die 41 erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen ihre verdienten Berufsmaturitätszeugnisse an einer festlichen Schlussfeier im Beisein ihrer Angehörigen, Lehrpersonen und Gäste am Strickhof Lindau in Empfang nehmen dürfen.

Naturwissenschaft ist überall

Strickhof-Direktor Ueli Voegeli betonte, dass die Absolventinnen und Absolventen mit ihrer Berufsmatura und einem allfälligen Studium an einer Fachhochschule für die Anforderungen der eher «kopflastigen» Arbeitswelt bestens gerüstet seien; hierfür brauche es nicht immer eine gymnasiale Matura und ein Studium an einer Universität. Er wünschte den jungen Menschen, dass sie ihre Lust am Lernen, ihre Leistungsbereitschaft und ihre Belastbarkeit auf ihrem weiteren beruflichen Weg beibehalten werden. «Sie müssen sich ihren Erfolg immer wieder neu verdienen!» Marco Pezzatti, Leiter des Amts für Landschaft und Natur und Vater einer Absolventin, versicherte den Absolventinnen und Absolventen in seinem Grusswort, dass sich das viele Lernen in vielfacher Hinsicht gelohnt hat, insbesondere auch, weil sie in ihrem Leben der Naturwissenschaft immer wieder begegnen würden.

Auszeichnungen

Corinne Maurer, Leiterin der BMS Natur, Landschaft und Lebensmittel, ehrte die besten Absolventinnen und Absolventen für ihre ausserordentlichen Leistungen. Von der lehrbegleitenden BMS (BM1) wurden geehrt: Björn Müller (5,7), Ramona Kofmel (5,2), Flavio Rothlin (4,9) und Cédric Hegi (4,9). Von der berufsbegleitenden und Vollzeit-BMS (BM2) wurden geehrt: Joos Fischer (5,5), Giulia Pecoraro (5,4) und Aurelia Keller (5,3). Bei einem feinen Imbiss aus der Strickhofküche durften die Absolventinnen und Absolventen zusammen mit ihren Angehörigen den besonderen Abend geniessen und auf das erreichte Ziel anstossen.

Text: Ursina Berger, Strickhof

Die Absolventinnen und Absolventen der BM2 2 berufsbegleitenden und Vollzeit.

Die Absolventinnen und Absolventen der BMS 1 (während der beruflichen Grundbildung).