So finden Sie uns

Strickhof
Eschikon 21
CH-8315 Lindau
+41 58 105 98 00
info@strickhof.ch

Strickhof auf Social Media

«Beispiele interessieren Lernende besonders»

ÜK-Instruktor und Berufsbildner Stefan Sauter aus Beggingen SH hat diese Woche die jungen Berufsleute für die Gasgefahren auf landwirtschaftlichen Betrieben sensibilisiert.

Die Lernenden stehen um einen grossen Modellbauernhof am Strickhof Wülflingen und diskutieren mögliche Gasgefahren auf landwirtschaftlichen Betrieben. Eine allseits bekannte Gasgefahr ist die Güllengrube. ÜK-Instruktor und Berufsbildner Stefan Sauter empfiehlt, bei Notsituationen – beispielsweise wenn eine Person in die Güllengrube gefallen ist – nach der Alarmierung mit einem Laubbläser zu belüften. «Laubbläser sind schnell zur Hand und auf vielen Betrieben vorhanden.» Weiter zeigt er den Lernenden, wie Hochsilos richtig geöffnet werden, damit genügend Sauerstoff eintreten kann. Anfang Woche waren im üK auch die angehenden Obstfachleute anwesend, die mit den CA-Lagern ähnlichen Gefahren ausgesetzt sind wie bei Hochsilos.

Stefan Sauter hat für seinen Betrieb ein Sicherheitskonzept erstellt, worin alle Gefahren und die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen beschrieben werden. So lesen seine Lehrlinge zu Beginn des Lehrjahres über die Gefahren beim Gülleloch, beim Umgang mit dem Muni, über die Vorschriften beim Bedienen des Teleladers und des Heukrans und vieles anderes mehr. Mit ihrer Unterschrift bezeugen sie, dass sie das Konzept gelesen und verstanden haben.

Rundgang auf dem Betrieb

Später an diesem üK-Tag besichtigen die Lernenden mit dem üK-Instruktor den Strickhof Ausbildungs- und Versuchsbetrieb in Wülflingen, um ihren Blick für lauernde Gefahren zu schulen. Sauter nutzt dabei jeweils die Gelegenheit und erzählt von Unfallbeispielen. «Wenn ich aus der Praxis erzähle, hören die Lernenden immer besonders interessiert zu.»

Weitere Themen dieses üKs waren das Ausbringen von Gülle und Dünger, Absturzgefahren auf dem landwirtschaftlichen Betrieb, die Sicherheit im Umgang mit Maschinen, persönliche Schutzausrüstung bei der Arbeit und die sichere Bedienung der Motorsäge.

Ursina Berger, Strickhof