Aufnahmebedingungen für die Höhere Fachschule

Prüfungsfrei aufgenommen wird, wer über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) als Lebensmitteltechnologe/In sowie mindestens 2 Jahre Berufserfahrung nach dem EFZ-Abschluss verfügt.

Bei nahe verwandten Berufen (Koch, Bäcker-Konditor, Metzger, Milchtechnologe, Müller) wird ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) sowie mehrere Jahre  Berufserfahrung in der Lebensmittelindustrie gefordert. In jedem Fall ist die Aufnahme provisorisch und es wird ein Aufnahmegespräch durchgeführt.

Anrechnung von bereits erworbenen Qualifikationen

Der Bildungsanbieter entscheidet über die Anrechnung von bereits erworbenen Qualifikationen von Absolventinnen/Absolventen wie  beispielsweise Handelsdiplome, international anerkannte Sprachdiplome, anerkannte Abschlüsse im Bereich Informatik (z.B. SIZ) oder bestandene Berufsmaturität usw.

 

Zusätzliche Informationen zum Inhalt